Open Mic bei Slammin-Poetry

Von Kay Beißert , 0 Kommentare
Dienstag, 24. März 2020
Micro auf Bühne
Open Mic bei Slammin-Poetry
Pixabay

Zurzeit ist ja nicht viel los auf der Straße. Kaffees, Bars und Clubs sind geschlossen und ein administrativ verordnetes Kontaktverbot macht es umso schwieriger, der Slam-Leidenschaft in Gemeinschaft zu frönen. Just in diesem Moment erreicht mich die Anfrage von Mart, ob Slammin-Poetry auch Beiträge in digitaler Form veröffentlicht?

Früher gab es ja mal die Mediathek. Leider hat Lars als Videoreporter seinen Hut an den Nagel gehängt. Deshalb wurde das Konzept auf der neuen Webseite noch nicht weiter verfolgt. Sollte aber der Bedarf entstehen, dass Poetry-Slammer, Song-Slammer und andere „Spoken-Word-Artists“ ihre digitalen Machwerke auf Slammin-Poetry einer interessierten Öffentlichkeit präsentieren wollen, will ich dem nicht im Wege stehen.

Darum gibt es heute einen ersten Versuch mit dem Beitrag von Mart aus Österreich »

Wer auch Interesse an digitaler Performance mithilfe eines Youtube-Videos oder MP3-Audiofiles hat, sendet mir eine kurze E-Mail-Anfrage an kay [dot] beissert [at] slammin-poetry [dot] de.

Kommentare