Lesen für Sekt
Volker Surmann/AHA

Lesen für Sekt. Stargast: Paul Bokowski

Am: 17. Januar 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6€

Veranstaltungsort

AHA
Monumentenstraße 13
10829 Berlin
Deutschland

Kontakt
030 8962 7948
info [at] aha-berlin.de
Webseite öffnen »

Navigation öffnen

Wie klingt Dein letzter Romeo-Chat auf der Bühne? Wie hört sich ein Knöllchen an, wenn es professionell vorgetragen wird? Oder die Gebrauchsanleitung für Dein Lieblingspielzeug?

Sein einigen Jahren ist "Lesen für Bier" ein bundesweit beliebtes Showformat, Gundel Schlaucht adaptiert es für die AHA, köpft aber lieber eine Pulle Sekt mit ihrem Gast. Oder zwei. Oder drei.

Gundel und ihr Stargast – der auch einige eigene Texte lesen wird – lesen sonst aber nur, was ihr mitbringt! Egal ob selbst verfasste Ballade oder Geschichte, Tante Wilmas Rezept für schlesische Grützwurst oder der schlimmste Song von Cher. Nach der Performance entscheidet das Publikum in der AHA, was besser war: Der vorgelesene Text selbst oder die Vortragskunst?  Siegt die Performance, bekommt Gundel oder ihr Gast den Sekt, siegt der Text, freut sich, wer den Text mitgebracht hat. Prost!

Stargast der Premiere: Paul Bokowski

Paul Bokowski wurde 1982 in Mainz am Rhein geboren. Der Autor, Vorleser und Geschichtenerzähler gehört seit vielen Jahren zur Speerspitze der Deutschen Lesebühnenszene. Der langjährige Wahlberliner ist Gründungsmitglied der stadtbekannten Lesebühne »Fuchs & Söhne«. Sein Kurzgeschichtendebüt »Hauptsache nichts mit Menschen« avancierte zum Bestseller. Nach seinem Folgeband »Alleine ist man weniger zusammen« erschien im Herbst 2019 sein dritter Geschichtenband: »Bitte nehmen Sie meine Hand da weg«.

Einlass: 19 Uhr , Beginn: 20 Uhr.